Polizei ist begeistert

Kaum was zu tun beim Maifeiern am Bullensee

Rotenburg. Nicht nur wir wilden jungen Menschen haben gestern mal wieder in vollen Zügen die alljährliche Pilgertour zum Bullensee genossen und dabei großen Wert auf anständiges Benehmen und Müllvermeidung gelegt. Auch die Rotenburger Polizei ist geradezu begeistert und berichtet heute: "Einen überwiegend friedlichen Verlauf verzeichnet der Einsatzleiter der Polizei beim traditionellen Treffen von mehreren tausend Jugendlichen am 1. Mai am Bullensee zwischen Rotenburg und Kirchwalsede." Rund 5.000 Teilnehmer hat die Polizei gezählt, da liest die Schreckensbilanz aus dem Polizeiprotokoll doch sehr vernünftig: "Lediglich zum Ende der Veranstaltung kommt es zu zwei Schlägereien zwischen mehreren Personengruppen, da die Stimmung auf Grund des Alkoholkonsums gereizter wird. Weitere Auseinandersetzungen werden durch konsequentes Einschreiten der Einsatzkräfte und dem Aussprechen von Platzverweisen verhindert. Insgesamt werden 17 strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen unterschiedlicher Delikte eingeleitet."

Wie das aussah, was wir, ihr und alle zusammen in schöner Stimmung bei tollem Wetter auf der Beine gestellt haben, das kann man übrigens wunderbar nachschauen in unserem schnittigen Bullensee-Galerien! (krü)

Neuen Kommentar schreiben