Ganz oben wird's technisch hart

Obscura stehen als Headliner fürs Metal Splash III fest

Rotenburg. Nun steht es also fest: Bei Szene-Kennern dürfte die Verpflichtung von Obscura als Headliner des dritten Metal Splash Open Air für manch nervös zuckende Nackmuskulatur sorgen. In Anlehnung an Größen wie Death oder Cynic werden die Jungs aus Bayern am Sonnabend, 17. Juli, den Weichelsee zum Kochen bringen. Das steht mal fest. 2002 gegründet, hat die Band im vergangenen Jahr mit dem Release von "Cosmogenesis" für großen Aufruhr im Bereich des technisch anspruchsvollen Death Metals gesorgt und sollte eigentlich schon 2009 am See um die Ecke auftauchen. Nach einer ausgedehnten US-Tour schauen sie dann eben erst jetzt bei uns vorbei. Auf jeden Fall eine Verplichtung, die dem härtesten unseren heimischen Festivals unter der Regie der Herrschaften von Sniper und vom Kulturbahnhof Rotenburg sehr gut zu Gesicht steht.



Neun von zehn Bands stehen damit fürs dritte Metal Splash fest, und das liest sich dann aktuell genau so:






Sobal es Karten zu kaufen gibt, neue Kapellen bestätigt werden oder ihr irgendwas anderes wissen müsstet zu Rotenburgs Härtestem, lest ihr es: genau hier. Selbstverständlich. (krü)

Neuen Kommentar schreiben